Ausbildungsplan 2019

Ausbildungsplan 2014

619637
HeuteHeute32
Dieser MonatDieser Monat12092
Alle Besucher seit 14.01.2014 Alle Besucher seit 14.01.2014 619637
Höchster Besuchertag _ 25.09.2018 : 1113
Registrierte Benutzer 0
Gäste 27
Besucher
96
Beiträge
1166

Die meisten Brandopfer – 70% – verunglücken nachts in den eigenen vier Wänden. Gefährlich ist dabei nicht so sehr das Feuer, sondern der Rauch. 95% der Brandtoten sterben an den Folgen einer Rauchvergiftung! Rauchmelder haben sich als vorbeugender Brandschutz bewährt.

Tagsüber kann ein Brandherd meist schnell entdeckt und gelöscht werden, nachts dagegen schläft auch der Geruchssinn, so dass die Opfer im Schlaf überrascht werden, ohne die gefährlichen Brandgase zu bemerken.
Rund 600 Menschen sterben jährlich in Deutschland an Bränden, die Mehrheit davon in Privathaushalten. Ursache für die etwa 200.000 Brände im Jahr ist aber im Gegensatz zur landläufigen Meinung nicht nur Fahrlässigkeit. Sehr oft lösen technische Defekte Brände aus.
Rauchmelder (Brandmelder) retten Leben – der laute Alarm des Rauchmelders (auch Rauchwarnmelder oder Brandmelder, Feuermelder) warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und verschafft Ihnen den nötigen Vorsprung, um sich und Ihre Familie in Sicherheit bringen zu können.

(Quelle: http://www.rauchmelder-lebensretter.de/ )

 

VIDEO?

NEU!

Zeitschrift

Im Einsatz 

Jahr 2018

FFA Jahresbericht 2018 WEB 2

Einsätze der FF Andorf Februar

18.02 Verkehrsunfall

15.02 Menschenrettung

14.02 Wohnhausbrand

12.02 Brandmelderalarm

07.02 Berge/Hebe-Transportleistung

06.02 VU Aufräumarbeiten

05.02 LKW Bergung

05.02 Wassertransport

04.02 Türöffnung

02.02 Türöffnung

01.02 Berge-Hebetätigkeit

Polizei Pressemeldungen OOE

Wasserstände Pram und Zubringer

Aufruf an alle!
Die Freiwillige Feuerwehr Andorf sucht jedwede Dokumente bzw. Dinge aus früheren Zeiten, welche einen Bezug zur Feuerwehr Andorf aufweisen. Leihgaben wären ebenso erwünscht.