Ausbildungsplan 2020

Ausbildungsplan 2014

958135
HeuteHeute266
Dieser MonatDieser Monat13421
Alle Besucher seit 14.01.2014 Alle Besucher seit 14.01.2014 958135
Höchster Besuchertag _ 29.07.2020 : 1379
Registrierte Benutzer 0
Gäste 20
Besucher
96
Beiträge
1283

Da es immer wieder zu Sturmschäden an und durch die im Gemeindeamtsgarten stehende Buche kam und der nächste größere Sturm vergangenes Wochenende anstand, wurde die ca. 30 Meter hohe Buche die einen Stammdurchmesser von 1,3 m aufwies, von der Feuerwehr Andorf entfernt. Unter zur Hilfenahme der Teleskopmastbühne machte sich eine ca. 10-köpfige Mannschaft daran, die Buche Stück für Stück abzutragen. Um keine Spaziergänger bzw. den vorbeifahrenden Autoverkehr auf der hochfrequentierten Andorfer Hauptstraße zu gefährden, wurden Lotsen installiert, die die Passanten entsprechend aus dem Gefahrenbereich umgeleitet haben. Dieser aufwändige Einsatz zog sich über mehrere Stunden hinweg und so konnte erst in den frühen Abendstunden „Baum fällt“ gerufen und der Einsatz beendet werden.

IMG 7353 web

IMG 7356 web

IMG 20201004 WA0001 web

IMG 7369 web

IMG 7374 web

Kurz nach Mitternacht wurden die Frauen und Männer der Feuerwehr Andorf am 2. Oktober 2020 zu einem technischen Einsatz alarmiert. Grund für das Heulen der Sirene war ein Baum neben der Pram, der aus noch unbekannten Gründen auf den Winertshamerweg gestürzt war. Unter Zuhilfenahme der Motorsäge und einiger Besen war das Verkehrshindernis schnell beseitigt und die Fahrbahn wieder gereinigt, sodass der Einsatz nach etwa einer Viertelstunde wieder beendet werden konnte.

2020 10 02 FF Andorf Baum ueber Strasse Winertshamerweg FFA 0001

2020 10 02 FF Andorf Baum ueber Strasse Winertshamerweg FFA 0008

Zu einer Türöffnung nach einem Rauchmelderalarm wurde die Feuerwehr Andorf in den Nachstunden des gestrigen Sonntages (27.09.2020) durch die Landeswarnzentrale OÖ gerufen. Eine aufmerksame Nachbarin vernahm das Schrillen eines Rauchmelders in einer benachbarten Wohnung. Da nach mehrmaligem läuten und klopfen niemand die Tür öffnete, alarmierte die Frau umgehend die Polizei, welche wiederum die Feuerwehr Andorf zur Hilfe rief. Beim Eintreffen der Feuerwehr Andorf konnte am Gang des Mehrparteienhauses, Brandgeruch wahrgenommen werden. Die Einsatzkräfte öffneten umgehend die Eingangstür der betroffenen Wohnung mittels Türöffnungsset und betraten diese gemeinsam mit der Polizei zur Erkundung der Lage. Es befand sich keine Person in der Wohnung und es konnte glücklicherweise kein Brand in der Wohnung festgestellt werden. Der Brandgeruch ist vermutlich auf einen Defekt der Kaminanlage zurück zu führen. Nachdem die Wohnung wieder verschlossen wurde, konnte nach ca. einer Stunde die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Rauchmelder

Am späten Nachmittag des 21. September 2020 wurde die Feuerwehr Andorf zu einem Türöffnungseinsatz in die Bahnhofstraße alarmiert.  Während eine junge Mutter kurz auf den Gang im zweiten Stock eines Mehrparteienhauses ging, verriegelten zwei kleine Mädchen im Alter von zwei und drei Jahren hinter ihr die Tür von innen und konnten diese nicht mehr öffnen. Weil sich keine weiteren Personen in der Wohnung befanden, die die Tür hätten öffnen können, alarmierte die Mutter die Feuerwehr Andorf. Da ein Fenster zur Straßenseite geöffnet war, konnten sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr Andorf mit Hilfe der Teleskopmastbühne schnell einen Zugang zur Wohnung verschaffen, ohne am Türschloss Hand anlegen zu müssen. Die Tür war dann schnell geöffnet und die beiden Mädchen konnten mit schon verweinten Gesichtern wieder von ihren Eltern in die Arme genommen werden.

2020 09 21 FF Andorf Tueroeffnung Bahnhofstrasse FFA 0043

2020 09 21 FF Andorf Tueroeffnung Bahnhofstrasse FFA 0049

2020 09 21 FF Andorf Tueroeffnung Bahnhofstrasse FFA 0057

Eine Probefahrt mit einem PKW löste am Abend des 27. August 2020 auf der um diese Zeit vielbefahrenen Andorfer Landesstraße einen Feuerwehreinsatz mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften aus. Vermutlich durch einen technischen Defekt verlor das Fahrzeug stetig Treibstoff auf seiner etwa 10 km langen Fahrt von Andorf bis zur Gemeindegrenze Richtung Lambrechten und wieder zurück, also auf beiden Fahrspuren. Die von der Polizei alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehren Andorf und Pimpfing rückten mit 7 Fahrzeugen und zahlreichen Einsatzkräften aus, denn für diese Art von Einsatz braucht es viele helfende Hände. Der ausgelaufene Treibstoff wurde dabei mit aufgestreutem Ölbindemittel gebunden und anschließend die Fahrbahn gereinigt. Die Andorfer Landesstraße war dadurch für längere Zeit abschnittsweise nur einspurig befahrbar. Lotsen der Feuerwehr sorgten für einen möglichst wenig beeinträchtigten Verkehrsfluss. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren waren von der Alarmierung bis zur Wiederherstellung der vollen Einsatzbereitschaft rund zweieinhalb Stunden im Einsatz.

2020 08 27 Oelspureinsatz Andorfer Landesstrasse DSC02100

2020 08 27 Oelspureinsatz Andorfer Landesstrasse DSC02104

Zu einer vermeintlichen Fahrzeugbergung wurde die Feuerwehr Andorf am Abend des 13.August durch die OÖ Landeswarnzentrale zu der sogenannten Josko Unterführung alarmiert. Aufgrund der massiven Regenfälle und einem einhergehenden Stromausfall, kam es zum Stillstand der beiden Hochleistungspumpen und zu einer massiven Überflutung der Unterführung. Nachdem der Verkehr durch die Feuerwehr Andorf gesperrt wurde und die Pumpen durch einen anwesenden Elektriker wieder gestartet werden konnten, bestand die Aufgabe der Feuerwehr darin, die Überflutung zu beseitigen, die Straße zu reinigen und anschließend für den Verkehr wieder freizugeben. Die vermeintliche Fahrzeugbergung stellte sich als nicht gegeben dar. Der Einsatz konnte nach gut zwei Stunden beendet werden.

IMG 20200813 WA0015

IMG 20200813 WA0008

Bei einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Ortschaft Winertshamerau kam es heute zu einem Brand bei einem Gasgriller, auf dem Lebensmittelreste abgekocht wurden. Der Brand wurde von den Besitzern glücklicherweise relativ früh bemerkt, sodass mit dem Einsatz der vier alarmierten Andorfer Feuerwehren gerade noch Schlimmeres verhindert werden konnte. Die mit Atemschutz ausgerüsteten Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brand unter Einsatz eines Hochdruckrohres rasch löschen. Die Gasflaschen wurden vorsorglich ins Freie gebracht und gekühlt. Nach etwa einer Stunde konnte der Einsatz für die Feuerwehren wieder beendet werden.

2020 07 29 FF Andorf Kleinbrand Landwirtschaft 01

2020 07 29 FF Andorf Kleinbrand Landwirtschaft 02

2020 07 29 FF Andorf Kleinbrand Landwirtschaft 03

2020 07 29 FF Andorf Kleinbrand Landwirtschaft 04

Zu einem Elektroverteilerbrand wurden die Feuerwehren Andorf und Pimpfing am frühen Morgen des 29. Juli 2020 alarmiert. Am Volksfestgelände war bei einem Elektroverteiler, der an der Grenze zu einem Privatgrundstück aufgestellt ist, starke Rauchentwicklung bemerkt worden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren verschafften sich Zugang zum Elektroverteiler und bekämpften den Schmorbrand mit Kohlendioxid-Löschern. Nach Eintreffen eines Technikers des Energieversorgers konnte der Einsatz für die Feuerwehren wieder beendet werden.

2020 07 29 FF Andorf Elektroverteilerbrand Volksfestgelaende 2

2020 07 29 FF Andorf Elektroverteilerbrand Volksfestgelaende 3

2020 07 29 FF Andorf Elektroverteilerbrand Volksfestgelaende 1

Zu einer Türöffnung mit Unfallverdacht wurde die Feuerwehr Andorf am heutigen Morgen durch die Landeswarnzentrale OÖ alarmiert. Eine besorgte Mutter die über einen längeren Zeitraum erfolglos versuchte wieder in ihre Wohnung zu kommen in der sich auch ihre ca. 11-jährige Tochter befand, alarmierte die Einsatzkräfte, da trotz klingeln und heftigem klopfen keinerlei Regung der Tochter kam. Die Kameraden der Feuerwehr Andorf rückten daraufhin an und konnten die Tür im Handumdrehen öffnen und den Rettungskräften Zutritt zur Wohnung ermöglichen. Glücklicherweise stellte sich heraus, dass die Tochter lediglich sehr tief schlief und daher nicht reagierte. Der Einsatz konnte daher relativ schnell wieder beendet und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden. Wir bitten Sie eindringlich, in solchen Fällen (mit Unfallverdacht) unmittelbar den Notruf 122 zu wählen.  

TÜÖ 22072020

Zu einer Türöffnung wurde die Feuerwehr Andorf am Abend des 14.Juli über das Bereitschaftstelefon alarmiert. Eine dort ansässige Familie konnte aufgrund eines technischen Defektes am Schließsystem der Haupteingangstür nicht mehr in ihr Haus. Die angerückten Kameraden verschafften sich kurzerhand über ein gekipptes Fenster Zutritt zum Haus und konnte der Familie so den Zugang zu ihrem Haus wieder ermöglichen. Der Einsatz dauerte ca. eine halbe Stunde bevor die Kameraden wieder in die Einsatzzentrale einrücken konnten.

TÜÖ TFSTR

TÜÖ TFSTR 2

Vermutlich „Nachwähen“ des Sturmtiefs des vergangenen Mittwoches, war der Grund für die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Andorf zu einem Sturmschaden in das Gemeindegebiet Teuflau durch die OÖ Landeswarnzentrale.

Die Aufgabe der Feuerwehr Andorf bestand darin, die umgeknickten Bäume von der Straße zu entfernen, die Straße im Anschluss zu reinigen und für den Verkehr wieder freizugeben.

Die Andorfer Florianis konnten nach kurzer Zeit den Einsatz abschließen und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

FFA 0012 web

DSC02030 Web

Die Feuerwehr Andorf wurde am Montagabend zu einer Ölspur im Andorfer Gemeindegebiet Oberholz/Hof durch die OÖ Landeswarnzentrale alarmiert. Ein aus St.Martin stammender Autolenker der aus Richtung Josko kommend auf die Andorfer Landesstraße im Gebiet Oberholz fahren wollte, nahm auf Höhe der Ertlsiedlung einen Knall beim Schaltvorgang an seinem PKW wahr. Da der Fahrer die Fahrt fortsetzte kam es im Bereich Ausfahrt Oberholz bis Einfahrt Hof zu einer ca. 400m langen Ölspur. Wie sich später herausstellte, kam es bei dem Fahrzeug zu einem Motorschaden, was zum Auslaufen der Betriebsmittel führte. Die Aufgabe der Feuerwehr Andorf bestand darin, den Verkehr mittels Lotsen zu regeln, die ausgelaufenen Flüssigkeiten zu binden, die Straße zu reinigen und schließlich für den Verkehr wieder freizugeben. Der Einsatz konnte nach ca. 1,5 Stunden beendet werden.

IMG 20200706 WA0013

IMG 20200706 WA0018

IMG 20200706 WA0020

Aufgrund des aufgetretenen Sturmtiefs am Abend des vergangenen Mittwoches, wurde die Freiwillige Feuerwehr Andorf zu einem Sturmschaden in das Gemeindegebiet Haula durch die OÖ Landeswarnzentrale alarmiert. Die Aufgabe der Feuerwehr Andorf bestand darin, den Verkehr zu regeln und die umgeknickten Bäume auf der Enzenkirchener Bezirksstraße zu entfernen, die Straße im Anschluss zu reinigen und für den Verkehr wieder freizugeben. Die Andorfer Florianis konnten nach knapp einer Stunde den Einsatz abschließen und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

IMG 20200701 WA0004

IMG 20200701 WA0005

Nach einer Wasserversorgung und der Ölspur am Burgstallweg, wurde die Feuerwehr Andorf am späten Abend des 04.06. zum dritten Mal an diesem Donnerstag alarmiert. In der Messenbachgasse kam es aufgrund der starken Regenfälle und einer Verstopfung des Abflusskanals in einem Einfamilienhaus zu einer Kellerüberflutung. Die Aufgabe der Feuerwehr bestand darin, den Regenwassertank abzupumpen und anschließend die Verstopfung im Kanal zu beseitigen. Nach einer finalen Kontrolle eines Installateurs, konnte der Einsatz nach ca. 1,5 Stunden abgeschlossen werden.

IMG 20200605 WA0006

IMG 20200605 WA0005

Zu einer Ölspur am Burgstallweg wurde die Freiwillige Feuerwehr Andorf am Abend des 04.06.2020 durch eine Privatperson alarmiert. Bei Kranarbeiten kam es zu einem Riss an einer Hydraulikleitung des Kranfahrzeuges. Die Aufgabe der Feuerwehr Andorf bestand darin, die ausgelaufene Hydraulikflüssigkeit zu binden und die Straße zu reinigen, um diese anschließend für den Verkehr freizugeben. Der Einsatz konnte nach ca. einer Stunde beendet werden.

101615833 1435078206672575 4632905020885434368 n

101957507 1435078266672569 331585184786808832 n

NEU!

Zeitschrift

Im Einsatz 

Jahr 2019

Jahresbericht 2019

Einsätze der FF Andorf 

Polizei Pressemeldungen OOE

Wasserstände Pram und Zubringer

Aufruf an alle!
Die Freiwillige Feuerwehr Andorf sucht jedwede Dokumente bzw. Dinge aus früheren Zeiten, welche einen Bezug zur Feuerwehr Andorf aufweisen. Leihgaben wären ebenso erwünscht.