Ausbildungsplan 2019

Ausbildungsplan 2014

675576
HeuteHeute351
Dieser MonatDieser Monat8612
Alle Besucher seit 14.01.2014 Alle Besucher seit 14.01.2014 675576
Höchster Besuchertag _ 21.05.2019 : 1134
Registrierte Benutzer 0
Gäste 36
Besucher
96
Beiträge
1185

Feuerwehrkurat Pfarrer Erwin Kalteis zum Notfallseelsorger beauftragt - 4. Mai 2012

In einem feierlichen Pontifikalamt zum Fest des Hl. Florian am 4. Mai 2012 wurde Feuerwehrkurat Pfarrer Erwin Kalteis im Stift St. Florian zum Notfallseelsorger beauftragt. Dieser Beauftragung, die im Beisein von Landeshauptmann Pühringer und Landesrat Hiegelsberger stattfand, ging eine intensive Ausbildung voraus. Das Angebot der Notfallseelsorger richtet sich nicht nur an Einsatzkräfte, sondern an alle von einem traumatischen Ereignis betroffenen Personen. Die Anforderung eines Notfallseelsorgers erfolgt in der Regel durch die Einsatzorganisationen. Vertreter aller 4 Andorfer Feuerwehren begleiteten Pfarrer Erwin Kalteis zu dieser Feierstunde und wünschten Glück für die neue Aufgabe.

Maifest  1. Mai 2012

Unser alljährliches Maifest ging am Dienstag, den 1 .Mai wiederum einmal über die Bühne. Bei herrlichem Wetter und beinahe hochsommerlichen Temperaturen wurde unsere Veranstaltung regerecht gestürmt. Herrliche Grellhendl, Steckerfische, Bratwürstel, kühle Getränke und vieles mehr wurde den Gästen serviert. Unser Musikant „Wick“, eine große Tomboal, Kinderhüpfburg und vieles mehr, rundete diese allseits bekannte und beliebteVeranstaltung ab. Allen Besuchern auf diesem Wege noch einmal herzlichen Dank für den Besuch, bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heißt, Auf zum „Maifest der Feuerwehr Andorf“.

Grundausbildung  3. bis 10. März 2012

Wie alle Jahr zuvor wurde auch heuer wieder die Grundausbildung von den vier Andorfer Feuerwehren gemeinsam organisiert und durchgeführt.Vom 3. bis 10. März wurde unter Leitung von OBI Martin Ortbauer unserem Nachwuchs sämtliche Grundlagen des Feuerwehrwesens geschult. Darüber hinaus wurde den Kameraden viel zusätzliches Wissen gelehrt, was zwar nicht unmittelbar im Zuge der Basisausbildung notwendig wäre, aber wie sich in der Vergangenheit gezeigt hat, für die weitere Fortbildung sehr hilfreich sein kann. Auch unsere beiden „Feuerwehrdamen“ Simone Achleiner und Kerstin Zauner waren unter den insgesamt neun auszubildenden Feuerwehrkameraden. Es zeigt sich jedes Jahr wieder, dass diese Gemeinschaftsausbildung für unsere angehenden Kameraden äußert wertvoll ist, zumal diese sehr effizient ist, unter Auswahl einer Vielzahl von Ausbildern, die über ein entsprechendes Fachwissen verfügen, letztlich sehr fachorientiert erfolgen kann.So dürfte es für die Teilnehmer auch kein Problem sein, den anstehenden „Truppführerlehrgang“ in Taufkirchen mit einer entsprechenden Benotung zu bestehen.

Jahresvollversammlung  2. März 2012

Die diesjährige Jahresvollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Andorf wurde am 2. März 2012 in GH Dorfwirt abgehalten. Kommandant HBI Karl Feichtner konnte auch heuer wieder zahlreiche Ehrengäste aus der Politik, der Kirche und den anderen Einsatzorganisationen dazu begrüßen.
Der informative Höhepunkt war neben den Berichten des Kommandanten, das Kassiers und der Jugend auch diesmal wieder der in Wort und Bild verfasste Jahresbericht von Schriftführer OAW Harald Hölzl. Demnach war es im Jahr 2011 nicht die Schwere, sondern vor allem die hohe Anzahl von Einsätzen, die es zu bewältigen galt. Selbstverständlich fand auch der äußerst erfolgreich verlaufene Landes-Feuerwehr Leistungsbewerb Anfang Juli 2011 Eingang in seinen Bericht, ebenso wie in etliche Ansprachen der Ehrengäste. Von Altbürgermeister Hans Holz erhielt die Feuerwehr eine von ihm selbst verfasste Urkunde zu diesem Großereignis.Ein weiterer Höhepunkt war heuer auch die Angelobung von neuen Feuerwehrmitgliedern: Es waren dies nämlich nach langer Zeit wieder einmal 2 Frauen, die sich für den aktiven Dienst bei der freiwilligen Feuerwehr Andorf entschieden: Simone Achleitner und Kerstin Zauner, die sich schon während ihrer Jahre bei der Jugendgruppe als äußerst zuverlässige und fleißige Mitglieder ausgezeichnet hatten.Aber auch bei den bereits aktiven Mitgliedern gibt es zahlreiche Fleißige, die sich dadurch für eine Beförderung im Dienstrang empfahlen. Es waren dies heuer: Michael Scheuringer, Martin Bischof, Stefan Klaffenböck, Martin Lehner, Johann Lehner, Leopold Lehner und Johannes Selker (nicht auf dem Foto). Großer Dank gilt zudem Norbert Bachschweller, der sich nach dem Rückzug von AW Peter Ortbauer für die verantwortungsvolle Aufgabe des Zeugwarts zur Verfügung stellte.Zuletzt wurden auch noch jene vor den Vorhang geholt, die heuer ein Dienstjubiläum zu feiern hatten. Medaillen und eine Urkunde vom Land OÖ sowie der Gemeinde Andorf erhielten Ehrenkommandant E-HBI Karl Feichtner sen. und OLM Leopold Baumann für 50-jährige Treue zur Feuerwehr, HAW Stefan Schrattenecker jene für 25-jährige Mitgliedschaft.

Übung Brand Discothek  28. Februar 2012

Brand in einer Gaststätte lautete der Alarmierungsrund am Dienstag, den 28. Februar, glücklicherweise nur eine Übungsannahme. Vor dem Abriss hatten wir noch die Möglichkeit, die Räumlichkeiten der ehemaligen Discothek „Brandl“ für einen derartigen Ernstfall zu beüben. Annahme war wie im Schlagwort angeführt, der Brand in den Räumen der „Disco“. Im Gebäude war der Annahme nach ein Brand ausgebrochen und hatten einige Gäste den Weg ins Freie nicht mehr geschafft. Unter Hilfe von schwerem Atemschutz wurden die Personen in dem Gebäude aufgespürt und mittels Fluchthaube aus dem Brandobjekt geborgen. Im Anschluss wurde der Brandherd, ein Glimmbrand, mittels Wärmebildkamera aufgespürt und letztlich abgelöscht. Eine interessante und lehrreiche Übung, die wieder einmal zeigte, man kennt zwar die Räumlichkeiten, aber im Zuge einer entsprechenden Verqualmung, nützen diese Kenntnisse nur zum Teil

Erste Hilfe Ausbildung 18. Februar 2012

Die Grundlagen „Erste Hilfe“ und vieles mehr wurden unseren Kameraden am 18. Februar vermittelt. Unter Anleitung von Ausbildungsleiter und Kamerad Johannes Selker wurden nicht nur die Grundsätze vermittelt, sondern auch weitergehende Kenntnisse gelehrt. Insbesondere die übergreifende Zusammenarbeit, wie es beispielweise bei Einsätzen nach Verkehrsunfällen oft der Fall ist, wurde besonderes Augenmerk geschenkt. Die Feuerwehr Andorf darf sich glücklich schätzen, mehrere Sanitäter in ihren Reihen zu haben und so neben der optimalen „Unfallbergung“ auch gleich die ideal Erstversorgung zu garantieren, sollten unser Kameraden des Roten Kreuzes einmal nicht gleich vor Ort sein. Ein lehrreicher und vor allem die Zusammenarbeit fördernder Übungstag.

70-igster Geburtstag Fahnenmutter  18. Jänner 2012

Ihren 70-igsten Geburtstag feierte Fahnenmutter Waltraud Feichtern am Mittwoch, den 18. Jänner. Grund genug für eine Abordnung des Kommandos, der rüstigen Jubilarin und Gattin unsers allseits geschätzten Ehrenkommandanten, zu diesem besonderen Anlass zu gratulieren und sich mit einem Geschenk als kleines Dankeschön einzustellen. Wir wünschen unserer „Traudi“ noch viele gesunde Jahre und heißen sie im Kreise unserer Feuerwehr jederzeit herzlich willkommen.

Jugendleistungsabzeichen in Gold  29. Dezember 2011

Seit geraumer Zeit besteht die Möglichkeit das Jungendleistungsabzeichen in Gold zu absolvieren. Nachdem einige Jugendkameraden der Feuerwehr Andorf dieses Abzeichen bereits bestehen konnten, durften wir uns am 29. Dezember über einen besonderen Anlass freuen. Unsere beiden Jugendkameradinnen Simone Achleitner und Kerstin Zauner stellten sich als erste weibliche Anwärter unserer Feuerwehr dieser Herausforderung. Nach intensiver Vorbereitung und Abnahme des Abzeichens, konnten wir unseren beiden „Feuerwehrdamen“ zu dieser großartigen Leistung gratulieren. Wir wünschen unseren beiden Kameradinnen weiterhin viel Freude mit und bei der Feuerwehr Andorf.

Nachwuchs bei Feuerwehrkamerad  29. Dezember 2011

Unser Kamerad Norbert Bachschweller wurde erstmals Vater. 
Die glücklichen Eltern Elisabeth und Norbert können sich über 47 cm große und einem Gewicht von 2730 Gramm gesunden Tochter freuen.
Nach einer relativ schnellen Geburt, erblickte Lena im Landeskrankenhaus Schärding um punkt 08:00 Uhr die Welt. Die Feuerwehr Andorf gratuliert auf diesen Wege recht herzlich und wünscht alles Gute!

Punschstand am Kleinen Kirchenplatz  Adventszeit 2011

Die sogenannte „fünfte“ Jahreszeit, die Punsch-, und Glühweinzeit ist zu Ende. Viele Besucher durften wir begrüßen an unserem Standl auf dem Kleinen Kirchenplatz. Die Feuerwehr Andorf bedankt sich auf diesem Wege noch einmal bei allen Besuchern, bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heißt, auf zum Punschstand der Feuerwehr.

Nikolausaktion - 5. Dezember 2011

Wie alle Jahre wieder wurde auch heuer, am Montag den 5. Dezember, die Nikolausaktion der Feuerwehr Andorf abgehalten. An die fünfzig Hausbesuche mussten die fleißigen Nikoläuse mit ihren wilden Begleitern, dem Krampussen, an diesem Abend über die Bühne bringen. Als Dankeschön gab es dafür leuchtende Kinderaugen und strahlende Gesichter. Der Erlös aus den freiwilligen Spenden dient zum Ankauf diverser Schutzbekleidung.

Kommandant Karl Feichtner feiert 50-iger - 2. November 2011

Seinen 50-igsten Geburtstag feierte Kommandant HBI Karl Feichtner am 2. November. Mit einer entsprechenden Dekoration und Plakat wurde dieses Ereignis von den Kameraden auch vor dem Haus groß angekündigt. Am Samstag, den 10. November wurde dann dieser halbe Hunderter im Gasthaus „Dorfwirt“ mit den Kameraden, Freunden und der Familie gefeiert. Lieber Karl wir wünschen die weiterhin viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit, aber vor allem auch viel Freunde mit und bei der Feuerwehr Andorf.

Feuerlöscherüberprüfung - 21. Oktober 2011

Auch heuer wurde von der Feuerwehr Andorf die alljährliche Feuerlöscherüberprüfung für die Andorfer Gemeindebürger angeboten. Am 21. Oktober wurden durch einen autorisierten Betrieb über 100 Löscher überprüft und mit einer neuen Überprüfungsplakette versehen. Für den einen oder anderen Löscher war es aber die letzte Überprüfung und mussten diese gegen einen neuen Feuerlöscher getauscht werden. Feuerlöscher müssen alle 2 Jahre einer wiederkehrenden Überprüfung unterzogen werden. Auch im Herbst des nächsten Jahres wird die Feuerwehr Andorf wiederum eine solche Überprüfung anbieten.

Abschlussfeier Landesbewerb - 7. Oktober 2011

Zur Abschlussveranstaltung des Landesbewerbes luden die vier Andorfer Feuerwehren (Andorf, Linden, Pimpfing, Schulleredt), am Freitag, den 7. Oktober 2011 in das Feuerwehrhaus Andorf ein. An die 500 Helfer und Helferinnen waren gekommen, diesmal aber nicht um zu arbeiten, sondern einen gemütlichen Abend zu genießen. In einer Präsentation wurde der Landesbewerbe noch einmal in Zeitraffer wiedergespiegelt und in den Ansprachen der Ehrengäste wurde wiederum die perfekte Organisation dieser Großveranstaltung hervorgehoben. Bis spät in die Nacht wurde noch geplaudert und unterhielt man sich über so manches Erlebtes beim Landesbewerb. Bei so manchem Besucher kam sogar etwas Wehmut auf, dass eine so großartige Veranstaltung schon wieder Geschichte ist. Auf diesem Wege noch einmal allen Helfern ein allerletztes und aufrichtiges Dankeschön und Danke für den Besuch der Abschlussveranstaltung.

 

Feuerwehrausflug - 24. September 2011

Der heurige Feuerwehrausflug, am Samstag, den 24. September 2011, führte in das Dachstein – Krippensteingebiet. Beim herrlichem Wetter ging es in das wunderschöne Salzkammergut. Bei Steegwirt in Bad Goisern wurde erstmals ein Stop eingelegt und auf eine Jause eingekehrt. Im Anschluss ging es mit der Seilbahn auf den Krippenstein, um von der Aussichtsplattform „5 fingers“ die atemberaubende Aussicht zu genießen. Natürlich durfte auch der Besuch der Eisriesenwelt nicht fehlen. Mit vielen schönen Eindrücken von diesem wunderbaren Tag ging es zurück nach Andorf, wo es im Gasthaus „Dorfwirt“ noch ein „Bratl in der Rein“ gab und der Ausflug seinen Ausklang fand.

NEU!

Zeitschrift

Im Einsatz 

Jahr 2018

FFA Jahresbericht 2018 WEB 2

Einsätze der FF Andorf 

Polizei Pressemeldungen OOE

Wasserstände Pram und Zubringer

Aufruf an alle!
Die Freiwillige Feuerwehr Andorf sucht jedwede Dokumente bzw. Dinge aus früheren Zeiten, welche einen Bezug zur Feuerwehr Andorf aufweisen. Leihgaben wären ebenso erwünscht.