Ausbildungsplan 2020

Ausbildungsplan 2014

912486
HeuteHeute162
Dieser MonatDieser Monat8105
Alle Besucher seit 14.01.2014 Alle Besucher seit 14.01.2014 912486
Höchster Besuchertag _ 29.07.2020 : 1379
Registrierte Benutzer 0
Gäste 14
Besucher
96
Beiträge
1267

2014-01-25 13.27.572014-01-26 10.42.51War es früher ein fixer Bestandteil im Feuerwehrjahr die Schifahrt auf die Gerlitzen in Kärnten, so schlief diese Tradition über die Jahre leider etwas ein. Nach vielen Jahren wurde sie nun vom 23. bis 26. Jänner wieder einmal besucht, die Berghütte von Kamerad Kreinecker. Bei herrlichem Wetter konnte über die tief verschneiten Hänge geschwungen werden und durfte auch der obligatorische Einkehrschwung nicht fehlen. Die abendlichen
Hüttengespräche dauerten dann für den einen oder anderen Kameraden bis tief in die Nacht, aber am nächsten Tag lockte bereits wieder schönstes Schiwetter auf die Piste. Bereits Mitte Februar ist die nächste Schifahrt zu unseren Südtiroler Freunden nach St. Vigil geplant.

 

2014 01 18 Funklehrgang web

Der bereits 41. Funklehrgang ging von Freitag den 10. Jänner 2014, bis Samstag, den 18. Jänner 2014 im Feuerwehrhaus Andorf über die Bühne. Unter Leitung von HAW Stefan Schrattenecker nahmen 42 Kameradinnen und Kameraden an dem interessanten und umfangreichen Lehrgang teil. Bei der Schlussveranstaltung konnten Bezirkskommandant OBR Alfred Deschberger, Vizebürgermeister Johann Grabmann, Abschnittskommandant BR Günter Unterholzer und Lehrgangsleiter HAW Stefan Schrattenecker allen recht herzlich zum bestandenen Lehrgang gratulieren.

DSC 2084DSC 2089

Unser Kamerad Florian Gföllner wurde trotz seiner jungen 21 Jahre stolzer Vater. Seine Nicole schenkte ihm am 15. Jänner, spätabends einen kleinen Leon. Grund genug für die Kameraden der Feuerwehr Andorf tags darauf den Wohnort des jungen Vaters für alle erkenntlich zu machen. Leon 3860 Gramm schwer und einen halben Meter groß ist nun der ganze Stolz der jungen Eltern. Bis tief in die Nacht wurde der kleine Feuerwehrkamerad gefeiert, ja sogar eine Showeinlage wurde zu Ehren des neuen Erdenbürgers abgehalten. Wir wünschen dem jungen Paar und ihrem Sonnenschein noch einmal alles Gute für die Zukunft.

Jahresbilanz der Feuerwehr Andorf  31.12.2013

Das Jahr 2013 war für die Feuerwehr Andorf ein äußerst turbulentes Jahr. Insgesamt 165 Einsätze waren dabei zu bewältigen. Fing das Jahr noch relativ ruhig an und schaute es einsatzmäßig nach einem Durchschnittsjahr aus, so war es spätestens mit dem Hochwasser im Juni damit vorbei. Zuerst hatten wir in Andorf selbst viele überflutete Keller auszupumpen, im Wasser liegen gebliebene Fahrzeuge zu bergen und vieles mehr. Dann bereiteten wir uns auf die Assistentsleistung in der Barockstadt Schärding vor, wo wir gleich mehrere Tage im Einsatz waren, sich viele Kameraden extra Urlaub genommen hatten und wir mithalfen die Verwüstungen dort zu beseitigen. Auch unser altes Tanklöschfahrzeug konnten wir nach einer Reparatur hier helfend einsetzen und unterstützt es uns seit dieser Zeit wieder bei den Brandeinsätzen. Dieser Sintflut folgte ein Jahrhundertsommer, der wieder eine Menge an Einsatzstunden erforderlich machte, wobei hier der Schwerpunkt bei der Wasserversorgung, bzw. der Entfernung von Wespennestern lag. Am Ende des Jahres wurden wir noch einmal mit zahlreichen Einsätzen gefordert, insbesondere dem Wohnhausbrand in der Teuflau, dabei konnte die neue Schutzbekleidung gleich mehrmals ihre Vorteile zeigen und beweisen, dass diese Neuanschaffung eine sehr gute Investition war.

Auch personalmäßig wurde die Feuerwehr Andorf auf komplett neue Füße gestellt und mit der Wahl am 6. April ein völlig neues Kommando installiert. Auf die neue Führungsmannschaft wartete gleich einmal viel Arbeit, zuerst galt es die Kameradschaft in der Feuerwehr selbst wieder neu zu beleben, dann den Pflichtbereichskommandanten wieder bei der Feuerwehr Andorf zu etablieren. Als weiteres Ziel wurde die bessere Zusammenarbeit der vier Feuerwehren in Angriff genommen und am Ende des Jahres wurde eine völlig neue Schutzbekleidung angekauft. Es warten auch im neuen Jahr wieder viele Herausforderungen auf unsere Feuerwehr, aber auf ruhiger und sachlicher Basis wurde bereits vieles erreicht und wird auch im neuen Jahr noch vieles möglich sein.

Die neue Homepage ist am 1.1.2014 online gegangen. Ziel war es das bisherige Serviceangebot der FF Andorf noch zu erweitern.

Weiters sollte das Design, Usability und Technik den neuesten Standards entsprechen. Entscheidend waren Übersichtlichkeit,  leichte Bedienbarkeit, dass mehrere Personen die Webseite immer top aktuell halten können und die Daten der alten Homepage eingebunden werden konnten. Dies waren immerhin 482 Beiträge , 5802 Fotos ,6 Macromedia Flash und 10 PDF Dateien.

Für weitere Anregungen können sie uns gern einen Eintrag im Gästebuch hinterlassen oder eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

Jahresabschluss - 28.12.2013

Zum traditionellen Jahresabschluss trafen sich die Kameraden der Feuerwehr Andorf, auch heuer wieder am 28. Dezember 2013 mit ihren Partnerinnen, diesmal im Gasthaus Wiesinger in Schulleredt. In einer kurzen Rede dankte Kommandant Harald Hölzl allen Kameraden für ihre großartige Unterstützung im abgelaufenen Jahr. Anschließend ließ man sich den herrlichen Rehbraten schmecken. In gemütlicher Runde klang dann das Jahr 2013 aus und wurde bis weit nach Mitternacht über die eine oder andere Geschichte aus dem Feuerwehrjahr geschmunzelt.

Zeitung Im Einsatz erschienen  23.12.2013

Wie alle Jahre ging die Jahreszeitung „Im Einsatz" der Feuerwehr Andorf kurz vor Weihnachten wieder an alle Andorfer Haushalte. Diesmal in ihrer 11 Auflage und mit kleinen Änderungen. Während in den letzten Jahren nur rein die Feuerwehr Andorf in dieser Zeitung präsentiert wurde, wurde heuer auch den anderen drei Feuerwehren von Andorf, nämlich Linden, Pimpfing und Schulleredt die Möglichkeit gegeben, sich der Andorfer Bevölkerung in dieser Zeitung zu präsentieren. So entstand ein umfangreiches Werk, das in Wort und Bild versucht, die Arbeit der vier Andorfer Feuerwehren den Bürgern etwas näher zu bringen. Natürlich kann dabei immer nur ein kleiner Teil gezeigt werden, aber dennoch lässt es den Umfang der Arbeit auch für den Nichtfeuerwehrmann etwas anschaulicher werden. Damit die Zeitung auch von interessierten Besuchern unserer Homepage gelesen werden kann, die außerhalb des Gemeindegebietes zuhause sind, ist die Zeitung ab sofort auch wieder online verfügbar (siehe nebenstehenden Link).

Punschstand am Kleinen Kirchenplatz - Adventszeit 2013

Kaum hat sie begonnen, ist sie auch schon wieder vorbei, die sogenannten fünfte Jahreszeit, die Punsch- und Glühweinzeit am „Kleinen Kirchenplatz" in Andorf. Wie alle Jahre wieder hatte die Feuerwehr Andorf ihren traditionellen Punschstand an den vier Adventswochenenden, sowie am Krampustag geöffnet. Dieser wurde an den Wochenenden regelrecht gestürmt und hatten wir einen Besucherandrang wie schon lange nicht mehr. Die Feuerwehr Andorf bedankt sich bei allen Punschstandbesuchern, die durch ihren Besuch zur Finanzierung der neuen Schutzbekleidung beigetragen haben und nebenbei herrlichen Punsch und Glühwein bekommen haben. Dann bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heißt auf geht's zum Punschstand der Feuerwehr.

Nikolausaktion--5.12.2013

Auch heuer waren sie wieder unterwegs, die fleißigen Nikoläuse der Feuerwehr Andorf. Am 5. Dezember wurden dabei beinahe 60 Häuser besucht und die Kinder vom Nikolaus beschenkt. Aber auch die Krampuse hatten da und dort ihre Arbeit, mit den weniger braven Kindern. Der größte Dank sind aber die funkelnden Kinderaugen, wenn der Nikolaus zu ihnen ins Haus kommt, ein einmaliges Erlebnis. Noch einmal Dankeschön für die vielen freiwilligen Spenden, die uns wieder ein wenig helfen, unsere neue Schutzbekleidung zu finanzieren.

 

Internationaler Tag des Ehrenamtes  5.12.2013

Der internationale Tag des Ehrenamtes wurde am 5. Dezember begangen. In vielen Bereichen wird das Ehrenamt hochgehalten, aber gerade in den Feuerwehren ist es tief verwurzelt. Blickt man dabei in andere Länder, können wir stolz sein auf unsere ehrenamtliche Tätigkeit in unseren Wehren. Denn eine solch rasche und effiziente Hilfe wie in unseren Breitengraden ist anderswo nicht so schnell und in dieser Form zu finden. Es liegt nicht einmal ein halbes Jahr zurück, als weite Teile unseres Landes unter Wasser standen. Hätten wir dabei nicht ein solch gut strukturiertes und organisiertes Feuerwehrsystem, mit den vielen, vielen ehrenamtlichen Kameraden, es würde wohl immer noch etwas aufzuräumen geben. Dieser Aspekt alleine zeigt, wie wichtig es ist, in unserer heutigen Zeit, in der es viele Leute gibt, die nur auf sich selbst bedacht sind, auch Leute zu haben, für denen es eine Selbstverständlichkeit ist, anderen Menschen zu helfen. Gemäß unserem Leitspruch, „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr" (Foto Brennpunkt).

Außengestaltung abgeschlossen - 27.11.2013

Nachdem das Einsatzzentrum bereits sein zehntes Jahr auf dem „Buckel" hat, waren auch an der Außenseite des Feuerwehrhauses bereits deutliche Spuren und Abnützungserscheinungen erkennbar. So entschlossen sich die Kameraden der Feuerwehr Andorf kurzerhand die Fassadenneugestaltung selbst in die Hand zu nehmen. Zuerst wurden die ergrauten Tore und Plexiglasscheiben wieder auf Hochglanz gebracht, in weiterer Folge die Außenfassade komplett neu gestrichen. Nun, kurz vor der kalten Jahreszeit, konnten diese Arbeiten abgeschlossen werden und erstrahlt das Feuerwehrhaus wieder in neuem Glanz. Natürlich mussten dazu viele freiwillige und unentgeltliche Sunden aufgewendet werden, aber in einem sauberen „Heim" fühlt man sich noch einmal viel wohler. Ein besonderer Dank gilt all jenen Kameraden, die sich hier so großartig eingebracht haben, die Feuerwehr Andorf auch von der Gebäudeseite her wieder neu zu präsentieren.

Erfolgreiche Atemschutzleistungsprüfung  23.11.2013

Gleich drei Atemschutztrupps der Feuerwehr Andorf traten am Samstag, den 23. November 2013 zur Leistungsprüfung Atemschutz in Münzkirchen an. Bestens vorbereitet durch unseren Atemschutzwart Christoph Schaschinger stellten sich die 9 Kameraden der Prüfung in den Kategorien Bronze, Silber und Gold. Bei dieser Leistungsprüfung geht es darum, die Gerätschaft richtig zu handhaben, zu erklären und zu bedienen, einen Hindernisparkur zu bewältigen und abschließend auch noch das theoretische Fachwissen zu zeigen.

Zum Abschluss konnten Kommandant Harald Hölzl, übrigens Leiter der Atemschutzleistungsprüfung, und Bezirkskommandant Alfred Deschberger zur bestandenen Leistungsprüfung recht herzlich gratulieren. Die teilnehmenden Kameraden - Christoph Schaschinger, Martin Bischof, Christian Otto in Gold, David Kargl, Peter Ortbauer, Christian Hauzinger in Silber, sowie Thomas Haderer, Florian Gföllner und Christian Ortbauer in Bronze.

Neue Einsatzbekleidung für die Feuerwehr Andorf  20.11.2013

Über ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk durften sich die Kameraden der Feuerwehr Andorf bereits Ende November freuen. Denn konnten sie sich hier erstmals mit der neuen Einsatzbekleidung zeigen (am Bild ein Teil der Mannschaft). Im heurigen Sommer wurde vom Kommando der Feuerwehr Andorf beschlossen, die in die Jahre gekommene Einsatzbekleidung komplett zu erneuern. Dazu wurden in einer ersten Tranche sämtliche Helme gegen Heros Helme der neuen Generation ausgetauscht. Als zweiter Schritt wurde die Bestellung einer völlig neuen Schutzbekleidung in Angriff genommen. Im Zuge der Ausschreibung entschloss man sich, die neuerste Version der Schutzbekleidung, Fire Max 3 anzukaufen und wurde diese über die Firma Rosenbauer in Leonding bestellt. Auch Schutzhandschuhe für die technische Hilfeleistung wurden dabei angekauft. Ein wichtiger Meilenstein für den persönlichen Schutz eines jeden einzelnen Kameraden, was in Anbetracht der Freiwilligkeit aber als ein Mindestmaß anzusehen ist und daher Vorrang gegenüber anderen Anschaffungen hatte. Einziger Wehrmutstropfen, die Anschaffungskosten von über 25.000,-- Euro, die zur Gänze von der Feuerwehr selbst getragen wurden.

40-igster Funklehrgang im Feuerwehrhaus Andorf  16.11.2013

Der bereits 40-igste Funklehrgang unter Leitung von HAW Stefan Schrattenecker wurde von 8. bis 16. November 2013 wiederum im Feuerwehrhaus Andorf abgehalten. HAW Schrattenecker, unter anderem selbst aktivstes Mitglied der Feuerwehr Andorf, konnte mit Bezirkskommandant Alfred Deschberger und Bürgermeister Peter Pichler auch vier neuen Funkern der Feuerwehr Andorf zur bestandenen Prüfung recht herzlich gratulieren. Markus Schönbauer, Simone Achleitner, Lukas Badegruber und Thomas Ortbauer (v. links) wurde im Zuge der Ausbildung diese umfassende Thematik eingehendst geschult. Auch E-HAW Alois Gangl beendete mit diesem Jubiläum schweren Herzens seine unterstützende Tätigkeit bei diesem Lehrgang und wurde ihm dazu ein Präsent überreicht. Letztlich gilt aber auch unserem E-OBI Josef Haider ein besonderer Dank, der sich bei allen diesen 40 Lehrgängen dafür umsah, dass die Teilnehmer immer besten versorgt waren.

Hoelzl-Harald

Die Feuerwehr Andorf, mit ihrem Pflichtbereichskommandanten Harald Hölzl, versucht die Zusammenarbeit der vier Andorfer Feuerwehren noch mehr zu forcieren. Dazu wurde vor geraumer Zeit unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam ..." ein Bericht in der Wochenausgabe der OÖ-Nachrichten veröffentlicht. Mit obenstehendem Link kommen sie zum Detailbericht.

NEU!

Zeitschrift

Im Einsatz 

Jahr 2019

Jahresbericht 2019

Einsätze der FF Andorf 

Polizei Pressemeldungen OOE

Wasserstände Pram und Zubringer

Aufruf an alle!
Die Freiwillige Feuerwehr Andorf sucht jedwede Dokumente bzw. Dinge aus früheren Zeiten, welche einen Bezug zur Feuerwehr Andorf aufweisen. Leihgaben wären ebenso erwünscht.