Als Mitglied im „Club der 50 Jährigen“ darf sich ab heute (Montag 07.05) unser Kamerad Anton Lehner bezeichnen. Eine 20 köpfige Abordnung der FF Andorf gratulierte unserem langjährigen Kamerad und Freund herzlich zu seinem Geburtstag und kündigte dieses Ereignis in seiner Hauseinfahrt entsprechend an. Lieber Anton, auf diesem Weg nochmal alles Gute zum Geburtstag und weiterhin viel Glück und Gesundheit.

2018-05-07 50er von Anton Lehner

Die Feuerwehr Andorf lädt heuer wieder zum traditionellen Maifest am 1. Mai 2018 ab 10:00 Uhr ein. Heuer wieder mit Fahrzeug-Ausstellung, Tombola und kulinarischen Highlights wie Steckerlfischen, Hendl uvm. Auch für das Vergnügen der kleinen Gäste ist mit Hüpfburg und Teleskopmastbühnen-Rundfahrt gesorgt.
Über euer Kommen freuen sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Andorf.

FF Andorf - Maifest 2018 - Einladung A4 - WEB

Eenr1

Zu einem Brand in einem Gewerbebetrieb nach Raab, genauer in der Marktstraße, wurde die Feuerwehr Andorf an diesem Samstagnachmittag gerufen. Der Anlass glücklicherweise nur eine Übung der beiden Raaber Wehren. Während unter Zuhilfenahme von schwerem Atemschutz zur Personenrettung, bzw. Brandbekämpfung vorgegangen wurde, bestand die Aufgabe der Feuerwehr Andorf darin, mittels Teleskopmastbühne Personen aus dem Gebäude zu retten. Im Anschluss wurde den Kameraden der Hubsteiger noch näher erklärt, ehe die Übung ihrem Ende zuging. Wir bedanken uns bei den Feuerwehren Raab und Steinbruck für die Einladung zu dieser interessanten Übung.

Eenr2

Btt2018

Am Freitag den 6. April fand die alljährliche Bezirkstagung in Taufkirchen statt. Unter den etwa 600 anwesenden Personen aus Politik, Wirtschaft und den Wehren des Bezirkes, befand sich auch eine große Abordnung der Feuerwehr Andorf. Im Zuge dieser Tagung wurden zwei Kameraden der Feuerwehr Andorf mit einer hohen Auszeichnung bedacht. HAW Stefan Schrattenecker und HAW Harald Hölzl erhielten das Verdienstzeichen dritter Stufe des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes für ihr langjähriges Arrangement auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens. Wir gratulieren auf diesem Wege noch einmal recht herzlich zu dieser nicht alltäglichen Anerkennung (Foto BFK Schärding).

Bericht BFK Schärding

Jh50

Seinen 50-igsten Geburtstag feierte Kamerad Hubert Jobst am Ostermontag, den 2. April. Grund genug dieses halbe Jahrhundert vor seinem Haus entsprechend anzukündigen. Eine Abordnung des Kommandos und einige Kameraden überbrachten die besten Glückwünsche und überreichten unserem Hubert ein Geschenk. Lieber Hubert, wir wünschen dir weiterhin viel Gesundheit und alles Gute für die nächsten 50 Jahre.

Asuek1

Die Feuerwehr Andorf war Veranstalter dieser Atemschutzsektorübung. In einem Abbruchhaus in Kalling konnten hier ideale Bedienungen geschaffen werden und den Teilnehmern ein äußerst realitätsnahes Einsatzspektrum geboten werden. In dem Haus war es zu einem Brand gekommen und mussten sich die Atemschutzträger durch schwarzen, beißenden Rauch zum Brandherd vorkämpfen und diesen ablöschen. Hilfreich war hier wieder einmal, wie im Ernstfall auch, der Einsatz der Wärmbildkamera. Zudem galt es den als vermisst gemeldeten Hausbesitzer zu finden. Dieser konnte in weiterer Folge bewusstlos aus dem Gebäude gerettet werden. Nachdem auch noch gefährliche Stoffe aus dem weitläufigen Objekt geborgen waren, konnte diese tolle und wirklichkeitsnahe Übung beendet werden.

Asuek2

Fzgba1

Das richtige Bergen von Fahrzeugen war Inhalt dieser Dienstagübung. Neben der richtigen Technik ist der Einsatz der entsprechenden Gerätschaft ebenso wichtig für einen gelungenen Einsatz. So wurden im Zuge der Übung verschiedenste Szenarien durchgespielt, die im Ernstfall zur Anwendung kommen können. Vom Greifzug, über Seilwinde, bis hin zum Einbau von Rollen, um die Zugkraft zu erhöhen, reichte das Übungsspektrum an diesem Abend. Nachdem zum Abschluss alle Gerätschaften wieder verstaut waren, konnte dieser Übungsabend beendet und in das Feuerwehrhaus zurückgekehrt werden.

Fzgba2

Am 3. März 2018 fand im Gasthaus Dorfwirt die alljährliche Vollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Andorf statt.

 2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-DSC 0169-WEB

Neo-Kommandant Johannes Selker - erst eine Woche im Amt - konnte dazu zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und von den anderen Einsatzorganisationen begrüßen. In ihren Berichten ließen die Funktionäre - wie schon in den Jahren zuvor - erfolgreich Bilder statt vieler Worte sprechen, welche dadurch erneut zu einer beeindruckenden Leistungsschau gerieten. Aber auch die präsentierten Zahlen zu den Einsätzen und den freiwillig geleisteten Arbeitsstunden bei der zweitgrößten Wehr des Bezirkes wussten zu beeindrucken. Im Mittelpunkt zahlreicher Einsätze und Übungen stand dabei einmal mehr die mittlerweile unverzichtbar gewordene Teleskopmastbühne der Feuerwehr Andorf, die auch weit über die Gemeindegrenzen hinaus wertvolle Dienste leistet.
Auch die Jugend, die ihren Bericht zum abgelaufenen Jahr selbst vortrug, war bei der Jahresvollversammlung nicht nur physisch, sondern auch in den Dankesworten der Funktionäre und der Ehrengäste stark vertreten. Großer Dank gebührt dafür dem bisherigen Jugendbetreuer Alois Achleitner, der die Jugendgruppe erfolgreich zu ihrer jetzigen Größe geführt und nun das Amt in jüngere Hände übergeben hat.
Mit großem Dank bedacht wurde auch jener Mann, der in der letzten Funktionsperiode an der Spitze der Wehr stand: Harald Hölzl, der u.a. durch die Anschaffung neuer Gerätschaften und Fahrzeuge zahlreiche Herausforderungen zu meistern hatte. Die Aufrechterhaltung des Kameradschaftsgedankens war ihm dabei stets ein wichtiges Anliegen.

Dass sich gleich vier junge Männer dazu entschlossen, die Angelobungsformel zu sprechen und in den Aktivstand überzutreten, zeigt einmal mehr, dass die Mitgliedschaft bei der Feuerwehr Andorf nicht nur sinnvoll, sondern auch attraktiv ist. Aber nicht nur die neuen Mitglieder wurden vor den Vorhang geholt, sondern auch jene, die diese Entscheidung schon vor etlichen Jahren getroffen haben und nun mit einer Beförderung oder Auszeichnung bedacht wurden: In den Genuss einer Beförderung kamen Simone Achleitner, Markus Stelzhammer und Kerstin Zauner. Für außergewöhnliche Verdienste konnten Bezirks-Feuerwehrkommandant Alfred Deschberger und Bürgermeister Peter Pichler den Kameraden Johann Hellauer (Stufe III - Bronze) und Gerhard Zachbauer (Stufe II - Silber) die Bezirks-Verdienstmedaille überreichen.
In gemütlicher Runde ließ man die Jahresvollversammlung nach Absolvierung des offiziellen Teils schließlich ausklingen.

 

Mitglieder der Jugendgruppe, die im vergangenen Jahr eine Erprobung absolviert hatten:

 2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-Absolvierte-Erprobungen-Jugendgruppe-DSC 0113-WEB

Gleich vier Feuerwehrmänner sprachen heuer die Angelobungsformel Elias Käfer, Lukas Pointner, Jan Hörl und Johannes Moritz:

2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-Angelobungen-DSC 0123-WEB

Aufgrund ihrer Verdienste gab es Beförderungen im Dienstgrad für Simone Achleitner (nicht auf dem Bild), Markus Stelzhammer und Kerstin Zauner:

2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-Beförderungen-DSC 0135-WEB

Für besondere Verdienste und jahrelange Treue verlieh Bezirks-Feuerwehrkommandant Alfred Deschberger die Bezirks-Verdientsmedaille an Gerhard Zachbauer (II. Stufe - Silber) und Johann Hellauer (III. Stufe - Bronze):

2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-Bezirks-Verdienstmedaillen-DSC 0150-WEB

Ein kleine Vorab-Ehrung durch die Vertreter der politischen Parteien gab es für den bisherigen Kommandanten Harald Hölzl:

2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-Ehrung-Alt-Kommandant-Harald-Hölzl-DSC 0196-WEB

Zu guter Letzt wurde zwei Urgesteinen der Feuerwehr Andorf Dank ausgesprochen. Josef Haider und Alfred Reischl, die immer zur Stelle sind, wenn es fleißige Helfer im Hintergrund braucht: 

2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-Ehrung-verdienter-Mitglieder-DSC 0208-WEB

Fkatb1

Insgesamt 22 Feuerwehren mit 219 Einsatzkräften aus dem Bezirk Schärding beteiligten sich an einer Großübung im Bezirk Braunau am Inn, genauer in den Gemeinden Weng und Altheim. Die Feuerwehr Andorf war mit dem Rüstlösch-, und dem Lastfahrzeug an der Katastrophenübung beteiligt. Zwei Einsatzszenarien, ein Waldbrand und der Brand eines landwirtschaftlichen Objektes, wurden dabei beübt. Koordiniert wurde der ganze Einsatz vom eingerichteten Stab im Feuerwehrhaus Altheim. Viele Schwierigkeiten, wie eine unter Baumstämmen eingeklemmte Person, ein über eine Böschung abgestützter Feuerwehrmann und vieles mehr, verschärften die ohnehin schwierigen Übungsbedingungen an diesem winterlichen Tag. Nach mehreren Stunden Einsatztätigkeit waren alle Aufträge abgearbeitet und konnte zum Sammelpunkt im Feuerwehrhaus Altheim abgerückt werden. Eine sehr gut ausgearbeitet, äußert realistische und wirklich sinnvolle Übung, so das Resümee der Übungsteilnehmer am Ende des Tages.

Fkatb2

Fkatb3

Wahl2018

Wie bei allen oberösterreichischen Feuerwehren fanden auch bei der Feuerwehr Andorf die obligatorischen Wahlen, wie sie alle 5 Jahre durchzuführen sind, am Samstag, den 24. Februar statt. Zahlreiche Kameradinnen und Kameraden waren der Einladung in das Landhotel Bauböck gefolgt und stimmten über das neue Kommando ab. Als neuer Kommandant wurde Johannes Selker gewählt, sein Stellvertreter Michael Scheuringer, sowie Schriftführer Christian Hauzinger und Kassier Stefan Schrattenecker wurden ebenfalls mit jeweils überwältigten Mehrheiten in ihren Ämtern gewählt. Vorab einmal ein großes Dankeschön solch verantwortungsbewusste Positionen bei der zweitgrößten Feuerwehr im Bezirk übernommen zu haben und viel Erfolg in der neuen Amtsperiode (v.l. Hauzinger, Bgm. Pichler, Selker, Schrattenecker, Scheuringer).

Hauzigf1

Seinen dreißigsten Geburtstag feierte unser Freund und Kamerad Christian Hauzinger und
lud dazu in das Feuerwehrhaus ein. In Sachen Öffentlichkeitsarbeit ja der Mann bei der Feuerwehr Andorf. Bei Hendl und Bier wurde auf unseren „Hauzi" angestoßen. Natürlich musste das Geburtstagskind einige Sachen über sich ergehen lassen. Da war zum einen ein ganz gewöhnlicher Tagesablauf, der ihn gehörig strapazierte. Dann kam es zu einer waffenpolizeilichen Überprüfung durch einen Arzt, wo letztlich sogar die Gendarmerie einschreiten musste. Zuletzt war ein Parkour mit dem Rollstuhl zu bewerkstelligen, aber zum Glück gab es ja genügend Labstellen für unseren Kameraden. Eine wirklich tolle Feier
die bis in die frühen Morgenstunden dauern sollte. Wir bedanken uns noch einmal für die Einladung und für die Zukunft viel Glück sowie Gesundheit.

Hauzigf2

Hauzigf3

Hauzigf4

Tueroef

Seit über 3 Jahren ist die Feuerwehr Andorf im Besitz eines speziellen Werkzeuges für Türöffnungen. Etwa zwanzig Einsätze und teilweise sogar mehr sind hier ein jedes Jahr zu bewerkstelligen. Dazu steht natürlich ein speziell geschultes Team bereit, um diesen extra Einsatzbereich abdecken zu können. Viele Übungsstunden waren dazu erforderlich um das entsprechende „Know-how" zu erlangen. Ziel dieser Dienstagübung war aber allen Kameraden einmal zu zeigen, welche Möglichkeiten mit diesem Sonderwerkzeug bestehen und wo es an seine Grenzen stößt. Mit dem Öffnen eines gekippten Fensters, ging dieser
interessante Schulungsabend letztlich zu Ende.

Hauzi

Kamerad Christian Hauzinger, der sich bei der Feuerwehr Andorf für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich zeigt, wurde in der aktuellen Bezirksrundschau ein extra Bericht gewidmet. Dort ist er nämlich als sogenannter „Regionaut" tätig und als solcher einer der aktivsten. Zu jeder Tages-, und Nachtzeit ist er bemüht, über diverse Ereignisse und Einsätze bei der Feuerwehr zu berichten und dies nicht nur auf der Rundschauplattform zu präsentieren. Öffentlichkeitsarbeit wird auch bei den Feuerwehren immer wichtiger und so ist die Feuerwehr Andorf froh, hier einen solch guten, sowie aktiven Kameraden zu haben. Mit untenstehendem Link geht's zum Bericht.

Bericht Bezirksrundschau

Ufa2018

An diesem Dienstagabend wurde durch den Atemschutzwart Florian Zahlinger die Unterweisung für die Füllberechtigten der Atemluftfüllstation durchgeführt. Einmal im Jahr müssen die betreffenden Kameraden der Feuerwehr Andorf unterwiesen werden, dass sie die Berechtigung zum Befüllen der Atemschutzflaschen nicht verlieren. Beginnend mit verschiedensten Überprüfung am Bauerkompressor, ging es zur Füllstation selber, wo die genauen Abläufe erklärt wurden. Richtige Fülltechnik, um einen effizienten Füllgrad zu erzielen zählten, genauso wie die lückenlose Dokumentation, waren ebenfalls Teil der Unterweisung. So haben nun alle teilnehmenden Kameraden die Berechtigung für ein weiteres Jahr und dürfen Füllungen durchführen.

Jrb2017

Schon wieder Vergangenheit ist das Jahr 2017, so unter anderem bei der Feuerwehr Andorf, besteht die Wehr bereits stolze 140 Jahre. Diese 140 Jahre Zeitgeschichte hier zu erwähnen würde wohl den Rahmen gänzlich sprengen. Aber es reicht das abgelaufene Jahr 2017 wieder ganz leicht, um an dieser Stelle einen beachtlichen Rückblick machen zu können. Fast jeden Tag gefordert, angefangen bei beinahe alltäglichen Einsatzszenarien, wie etwa einer Türöffnung, über mehrere Großbrände, bis hin zu Einsätzen bei schwersten Verkehrsunfällen, reichte das Spektrum im abgelaufenen Jahr. Nicht zu vergessen, die vielen Übungen, die Teil des Feuerwehrjahres waren, um einen solch reibungslosen Einsatzablauf erst zu garantieren. Ganz nebenbei wurde wieder beachtlich aufgerüstet, eine völlig neue technische Einsatzbekleidung, ein neues Kommandofahrzeug und so weiter. Mit einer Mannschaft die seinesgleichen sucht, konnten all diese Geschehnisse mehr als umgesetzt werden. Noch einmal rückblickend auf diese 140 Jahre, kann man wirklich sagen, die Feuerwehr Andorf stand noch zu keinem Zeitpunkt mit einer derartigen Ausrüstung, Schlagkraft und vor allem einer wirklich so tollen Kameradschaft da. Jedem der in irgendeiner Form dazu einen Beitrag geleistet hat, sei an dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön ausgedrückt. „Die Welt besteht aus denen, die etwas in Gang setzen, denen, die zusehen, wie etwas geschieht, und denen, die fragen, was geschehen ist" (Norman Ralph Augustine).

Zeitschrift

Im Einsatz 

Jahr 2017

Jahresbericht-2017

Einsätze der FF Andorf

18.09 Personensuche

14.09 Entfernung Wespennest

12.09 Freimachen von Verkehrswegen

09.09 Hebe- und Transportleistung

08.09 Entfernung Wespennest

31.08 Entfernung Wespennest

30.08 Wasserversorgung

27.08 Entfernung Wespennest

24.08 Wassertransport

24.08 Wasserschaden

Einsätze LFK OÖ

Einsätze der Feuerwehren in Oberösterreich

Polizei Pressemeldungen OOE

Wasserstände Pram und Zubringer

Aufruf an alle!
Die Freiwillige Feuerwehr Andorf sucht jedwede Dokumente bzw. Dinge aus früheren Zeiten, welche einen Bezug zur Feuerwehr Andorf aufweisen. Leihgaben wären ebenso erwünscht.