Am Dienstag fand der alljährlich verpflichtende Atemschutzleistungstest – auch Finnentest genannt – bei der Feuerwehr Andorf statt.

Dieser körperlich sehr fordernde Test, der sich in mehrere Stationen gliedert, dient zur Überprüfung der Atemschutztauglichkeit der Kameraden für den Ernstfall. Sieben Kameraden der Feuerwehr Andorf stellten sich unter Aufsicht des amtierenden Atemschutzwartes HBM Lukas Badegruber dieser Herausforderung und konnten ihre Fähigkeiten und ihre körperliche Fitness unter Beweis stellen und die Prüfung positiv abschließen.

Finnentest 1

Finnentest 2

Gestern fanden die Neuwahlen bei der Freiwilligen Feuerwehr Andorf statt

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, startet die Freiwillige Feuerwehr Andorf nun mit neuem Kommando wieder durch. 

Christoph Schaschinger wurde mit überragender Mehrheit zum neuen Kommandanten gewählt. Sein Stellvertreter ist Florian Zahlinger. Die beiden Amtswalter sind mit Schriftführer Christian Hauzinger und Kassier Thomas Haderer besetzt. 

Auf diesem Weg nochmal alles Gute und viel Erfolg dem neuen Kommando.

Kommando Neu

Das neu gewählte Kommando. Vorne v.l. Kdt.Stv. Florian Zahlinger, Kdt. Christoph Schaschinger, Bgm. Peter Pichler. Hinten v.l. Kassier Thomas Haderer, Schriftfüher Christian Hauzinger

Die Freiwillige Feuerwehr Pimpfing lud an diesem Dienstagabend zu einem Schulungsabend für alle vier Andorfer Feuerwehren ein, bei dem von der Stützpunktfeuerwehr St. Marienkirchen/Schärding im Stationsbetrieb die Einsatzmöglichkeiten und die Beladung des Gefährliche-Stoff-Fahrzeugs präsentiert wurden. Wissen, das im Einsatzfall wertvolle Hilfe sein kann. Herzlichen Dank an die FF Pimpfing für die Organisation und an die FF St. Marienkirchen/Schärding für die Durchführung dieses Schulungsabends!

2018-06-05-ff-andorf-gsf-schulung-pimpfing-DSC 0025

2018-06-05-ff-andorf-gsf-schulung-pimpfing-DSC 00373

Manuel Haderer und seine Olivia wurden am 17.05.2018 zum ersten mal Eltern. Ihre Tochter, die den Namen Linda trägt, kam um 22 Uhr Abends mit einer Größe von 50cm und einem Gewicht von 3250g rundum gesund zur Welt. Eine Abordnung der FF Andorf gratulierte Manuel und lies der Mama schöne Grüße ausrichten. 

Wir wünschen an dieser Stelle der jungen Famiele nochmal viel Glück und Gesundheit und bedanken uns für die Einladuung.

Haderer

Am 15.05. fand eine Übung mit der Teleskopmastbühne statt. Übungsannahme war die Rettung eines verunfallten Ballonfahrers aus einem hohen Baum.

Nachdem die Lage erkundet und die TMB entsprechend platziert wurde, begannen die Kameraden der FF Andorf mit der Rettung der verunfallten Person. Anschließend wurden den Kameraden noch technische Details der Gerätschaft sowie der Umgang mit dieser erleutert und die Übung konnte nach ca. 2 Stunden beendet werden.

2018-05-15 ÜbungTMB

2018-05-15 Übung TMB 2

Alois Achleitner war fast 11 Jahre für den Nachwuchs der FF-Andorf verantwortlich, wofür sich seine Schützlinge bei ihm persönlich bedankten.
Im Zuge des diesjährigen Florianiamtes, welches am Freitag, den 4. Mai stattfand, wurde ein ganz besonderer Feuerwehrkamerad geehrt. Alois Achleitner war von 2007 bis 2018 Jugendbetreuer der Feuerwehr Andorf und hatte in dieser fast elf Jahre andauernden Funktion sehr viele Jugendfeuerwehrmitglieder ausgebildet und in den Feuerwehraktivstand begleitet, ehe er seine Funktion an Florian Gföllner übergab.
Diese überaus wichtige und zukunftssichernde Tätigkeit in der Feuerwehr wurde von Alois allzeit vorbildlich und mit ganzem Herzblut erledigt und so wurde ihm von ehemaligen Schützlingen ein Geschenk in Form eines Dank-Plakates, welches mit Porträtfotos von einem Teil ehemaliger Jugendmitglieder geschmückt ist, und eines Reisegutscheins überreicht. Der aktuelle Jugendbetreuer Florian Gföllner wünschte Alois alles Gute, bedankte sich persönlich und versprach ihm, das Amt in seinem Sinne weiterzuführen.
Simone Achleitner, welche als Jugendhelferin in die Fußstapfen ihres Vaters tritt, wurde am selben Abend zur Löschmeisterin befördert.

2018-05-04-ehrung-jugendbetreuer-IMG-4800

2018-05-04-ehrung-jugendbetreuer-IMG-4798

2018-05-04-ehrung-jugendbetreuer-IMG-4790

Als Mitglied im „Club der 50 Jährigen“ darf sich ab heute (Montag 07.05) unser Kamerad Anton Lehner bezeichnen. Eine 20 köpfige Abordnung der FF Andorf gratulierte unserem langjährigen Kamerad und Freund herzlich zu seinem Geburtstag und kündigte dieses Ereignis in seiner Hauseinfahrt entsprechend an. Lieber Anton, auf diesem Weg nochmal alles Gute zum Geburtstag und weiterhin viel Glück und Gesundheit.

2018-05-07 50er von Anton Lehner

Die Feuerwehr Andorf lädt heuer wieder zum traditionellen Maifest am 1. Mai 2018 ab 10:00 Uhr ein. Heuer wieder mit Fahrzeug-Ausstellung, Tombola und kulinarischen Highlights wie Steckerlfischen, Hendl uvm. Auch für das Vergnügen der kleinen Gäste ist mit Hüpfburg und Teleskopmastbühnen-Rundfahrt gesorgt.
Über euer Kommen freuen sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Andorf.

FF Andorf - Maifest 2018 - Einladung A4 - WEB

Eenr1

Zu einem Brand in einem Gewerbebetrieb nach Raab, genauer in der Marktstraße, wurde die Feuerwehr Andorf an diesem Samstagnachmittag gerufen. Der Anlass glücklicherweise nur eine Übung der beiden Raaber Wehren. Während unter Zuhilfenahme von schwerem Atemschutz zur Personenrettung, bzw. Brandbekämpfung vorgegangen wurde, bestand die Aufgabe der Feuerwehr Andorf darin, mittels Teleskopmastbühne Personen aus dem Gebäude zu retten. Im Anschluss wurde den Kameraden der Hubsteiger noch näher erklärt, ehe die Übung ihrem Ende zuging. Wir bedanken uns bei den Feuerwehren Raab und Steinbruck für die Einladung zu dieser interessanten Übung.

Eenr2

Btt2018

Am Freitag den 6. April fand die alljährliche Bezirkstagung in Taufkirchen statt. Unter den etwa 600 anwesenden Personen aus Politik, Wirtschaft und den Wehren des Bezirkes, befand sich auch eine große Abordnung der Feuerwehr Andorf. Im Zuge dieser Tagung wurden zwei Kameraden der Feuerwehr Andorf mit einer hohen Auszeichnung bedacht. HAW Stefan Schrattenecker und HAW Harald Hölzl erhielten das Verdienstzeichen dritter Stufe des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes für ihr langjähriges Arrangement auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens. Wir gratulieren auf diesem Wege noch einmal recht herzlich zu dieser nicht alltäglichen Anerkennung (Foto BFK Schärding).

Bericht BFK Schärding

Jh50

Seinen 50-igsten Geburtstag feierte Kamerad Hubert Jobst am Ostermontag, den 2. April. Grund genug dieses halbe Jahrhundert vor seinem Haus entsprechend anzukündigen. Eine Abordnung des Kommandos und einige Kameraden überbrachten die besten Glückwünsche und überreichten unserem Hubert ein Geschenk. Lieber Hubert, wir wünschen dir weiterhin viel Gesundheit und alles Gute für die nächsten 50 Jahre.

Asuek1

Die Feuerwehr Andorf war Veranstalter dieser Atemschutzsektorübung. In einem Abbruchhaus in Kalling konnten hier ideale Bedienungen geschaffen werden und den Teilnehmern ein äußerst realitätsnahes Einsatzspektrum geboten werden. In dem Haus war es zu einem Brand gekommen und mussten sich die Atemschutzträger durch schwarzen, beißenden Rauch zum Brandherd vorkämpfen und diesen ablöschen. Hilfreich war hier wieder einmal, wie im Ernstfall auch, der Einsatz der Wärmbildkamera. Zudem galt es den als vermisst gemeldeten Hausbesitzer zu finden. Dieser konnte in weiterer Folge bewusstlos aus dem Gebäude gerettet werden. Nachdem auch noch gefährliche Stoffe aus dem weitläufigen Objekt geborgen waren, konnte diese tolle und wirklichkeitsnahe Übung beendet werden.

Asuek2

Fzgba1

Das richtige Bergen von Fahrzeugen war Inhalt dieser Dienstagübung. Neben der richtigen Technik ist der Einsatz der entsprechenden Gerätschaft ebenso wichtig für einen gelungenen Einsatz. So wurden im Zuge der Übung verschiedenste Szenarien durchgespielt, die im Ernstfall zur Anwendung kommen können. Vom Greifzug, über Seilwinde, bis hin zum Einbau von Rollen, um die Zugkraft zu erhöhen, reichte das Übungsspektrum an diesem Abend. Nachdem zum Abschluss alle Gerätschaften wieder verstaut waren, konnte dieser Übungsabend beendet und in das Feuerwehrhaus zurückgekehrt werden.

Fzgba2

Am 3. März 2018 fand im Gasthaus Dorfwirt die alljährliche Vollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Andorf statt.

 2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-DSC 0169-WEB

Neo-Kommandant Johannes Selker - erst eine Woche im Amt - konnte dazu zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und von den anderen Einsatzorganisationen begrüßen. In ihren Berichten ließen die Funktionäre - wie schon in den Jahren zuvor - erfolgreich Bilder statt vieler Worte sprechen, welche dadurch erneut zu einer beeindruckenden Leistungsschau gerieten. Aber auch die präsentierten Zahlen zu den Einsätzen und den freiwillig geleisteten Arbeitsstunden bei der zweitgrößten Wehr des Bezirkes wussten zu beeindrucken. Im Mittelpunkt zahlreicher Einsätze und Übungen stand dabei einmal mehr die mittlerweile unverzichtbar gewordene Teleskopmastbühne der Feuerwehr Andorf, die auch weit über die Gemeindegrenzen hinaus wertvolle Dienste leistet.
Auch die Jugend, die ihren Bericht zum abgelaufenen Jahr selbst vortrug, war bei der Jahresvollversammlung nicht nur physisch, sondern auch in den Dankesworten der Funktionäre und der Ehrengäste stark vertreten. Großer Dank gebührt dafür dem bisherigen Jugendbetreuer Alois Achleitner, der die Jugendgruppe erfolgreich zu ihrer jetzigen Größe geführt und nun das Amt in jüngere Hände übergeben hat.
Mit großem Dank bedacht wurde auch jener Mann, der in der letzten Funktionsperiode an der Spitze der Wehr stand: Harald Hölzl, der u.a. durch die Anschaffung neuer Gerätschaften und Fahrzeuge zahlreiche Herausforderungen zu meistern hatte. Die Aufrechterhaltung des Kameradschaftsgedankens war ihm dabei stets ein wichtiges Anliegen.

Dass sich gleich vier junge Männer dazu entschlossen, die Angelobungsformel zu sprechen und in den Aktivstand überzutreten, zeigt einmal mehr, dass die Mitgliedschaft bei der Feuerwehr Andorf nicht nur sinnvoll, sondern auch attraktiv ist. Aber nicht nur die neuen Mitglieder wurden vor den Vorhang geholt, sondern auch jene, die diese Entscheidung schon vor etlichen Jahren getroffen haben und nun mit einer Beförderung oder Auszeichnung bedacht wurden: In den Genuss einer Beförderung kamen Simone Achleitner, Markus Stelzhammer und Kerstin Zauner. Für außergewöhnliche Verdienste konnten Bezirks-Feuerwehrkommandant Alfred Deschberger und Bürgermeister Peter Pichler den Kameraden Johann Hellauer (Stufe III - Bronze) und Gerhard Zachbauer (Stufe II - Silber) die Bezirks-Verdienstmedaille überreichen.
In gemütlicher Runde ließ man die Jahresvollversammlung nach Absolvierung des offiziellen Teils schließlich ausklingen.

 

Mitglieder der Jugendgruppe, die im vergangenen Jahr eine Erprobung absolviert hatten:

 2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-Absolvierte-Erprobungen-Jugendgruppe-DSC 0113-WEB

Gleich vier Feuerwehrmänner sprachen heuer die Angelobungsformel Elias Käfer, Lukas Pointner, Jan Hörl und Johannes Moritz:

2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-Angelobungen-DSC 0123-WEB

Aufgrund ihrer Verdienste gab es Beförderungen im Dienstgrad für Simone Achleitner (nicht auf dem Bild), Markus Stelzhammer und Kerstin Zauner:

2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-Beförderungen-DSC 0135-WEB

Für besondere Verdienste und jahrelange Treue verlieh Bezirks-Feuerwehrkommandant Alfred Deschberger die Bezirks-Verdientsmedaille an Gerhard Zachbauer (II. Stufe - Silber) und Johann Hellauer (III. Stufe - Bronze):

2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-Bezirks-Verdienstmedaillen-DSC 0150-WEB

Ein kleine Vorab-Ehrung durch die Vertreter der politischen Parteien gab es für den bisherigen Kommandanten Harald Hölzl:

2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-Ehrung-Alt-Kommandant-Harald-Hölzl-DSC 0196-WEB

Zu guter Letzt wurde zwei Urgesteinen der Feuerwehr Andorf Dank ausgesprochen. Josef Haider und Alfred Reischl, die immer zur Stelle sind, wenn es fleißige Helfer im Hintergrund braucht: 

2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-2018-03-03-FF-Andorf-Jahresvollversammlung-Ehrung-verdienter-Mitglieder-DSC 0208-WEB

Fkatb1

Insgesamt 22 Feuerwehren mit 219 Einsatzkräften aus dem Bezirk Schärding beteiligten sich an einer Großübung im Bezirk Braunau am Inn, genauer in den Gemeinden Weng und Altheim. Die Feuerwehr Andorf war mit dem Rüstlösch-, und dem Lastfahrzeug an der Katastrophenübung beteiligt. Zwei Einsatzszenarien, ein Waldbrand und der Brand eines landwirtschaftlichen Objektes, wurden dabei beübt. Koordiniert wurde der ganze Einsatz vom eingerichteten Stab im Feuerwehrhaus Altheim. Viele Schwierigkeiten, wie eine unter Baumstämmen eingeklemmte Person, ein über eine Böschung abgestützter Feuerwehrmann und vieles mehr, verschärften die ohnehin schwierigen Übungsbedingungen an diesem winterlichen Tag. Nach mehreren Stunden Einsatztätigkeit waren alle Aufträge abgearbeitet und konnte zum Sammelpunkt im Feuerwehrhaus Altheim abgerückt werden. Eine sehr gut ausgearbeitet, äußert realistische und wirklich sinnvolle Übung, so das Resümee der Übungsteilnehmer am Ende des Tages.

Fkatb2

Fkatb3

Zeitschrift

Im Einsatz 

Jahr 2017

Jahresbericht-2017

Einsätze der FF Andorf

14.11 Brandmelderalarm

11.11 Wasserversorgung

09.11 Wasserversorgung

06.11 Kanal reinigen

03.11 Ölspur

27.10 Entfernung Wespennest

24.10 Wassertransport

23.10 Entfernung Wespennest

22.10 Transporttätigkeit

20.10 Wassertransport

19.10 Kanalreinigen

17.10 Wassertransport

15.10 Hebe- und Transporttätigkeit

Polizei Pressemeldungen OOE

Wasserstände Pram und Zubringer

Aufruf an alle!
Die Freiwillige Feuerwehr Andorf sucht jedwede Dokumente bzw. Dinge aus früheren Zeiten, welche einen Bezug zur Feuerwehr Andorf aufweisen. Leihgaben wären ebenso erwünscht.