2014-03-01-feuerwehrjugendleistungsabzeichen lq-1 2014-03-01-angelobungen lq-1

2014-03-01-angelobungen lq 2014-03-01-dienstjubilaeen lq

2014-03-01-bezirksverdienstmedaille lq 2014-03-01-bundesverdienstzeichen lq

Ganz im Zeichen besonders vieler Beförderungen und Auszeichnungen stand am 1. März 2014 die Jahresvollversammlung der zweitgrößten Feuerwehr des Bezirkes, der Feuerwehr Andorf. Dass dies nicht von ungefähr kommt, zeigten auch die Berichte der Verantwortungsträger, in denen den Mitgliedern ein überdurchschnittliches Maß an Einsatz- und Ausbildungsbereitschaft sowie das besonders lobenswerte Hochhalten der Kameradschaft bescheinigt wurde. Kommandant Harald Hölzl, der die Vollversammlung zum ersten Mal nach seiner Wahl im Vorjahr leitete, durfte sich neben den zahlreich anwesenden Kameraden und den Ehrengästen auch über hohes Interesse von etlichen Gemeindevertretern freuen. Grund zur Freude bereitete aber auch die Anwesenheit vieler Mädchen und Burschen der Jugendgruppe und damit der ungebrochen hohe Zuspruch zur Feuerwehrjugend, was in Andorf - wie Bürgermeister Peter Pichler ebenfalls betonte - aufgrund des großen Freizeitangebotes keine Selbstverständlichkeit ist.
Was die Zahl der Einsätze betrifft, so war das Jahr 2013 für die Feuerwehr Andorf mit über 150 technischen und 26 Brandeinsätzen klar überdurchschnittlich. Eine besondere Herausforderung waren im vergangenen Jahr die Hochwassereinsätze im Juni sowie die ungewöhnlich hohe Anzahl an Einsätzen rund um die Weihnachtszeit, wenngleich die Kameraden von einer Störung des Weihnachtsfestes am Heiligen Abend verschont blieben. Bei diesen Einsätzen konnte man sich übrigens schon in der neuen Schutzausrüstung präsentieren, die selbst finanziert wurde und damit ein tiefes Loch in das Budget riss, allerdings nun den Mitgliedern jenes zeitgemäße Maß an persönlichem Schutz bietet, das sie verdienen. Sparen konnte man sich übrigens die Anschaffung von 4 Feuerwehrhelmen, was Bürgermeister Peter Pichler zu verdanken ist, der auch heuer wieder aus Wertschätzung gegenüber den Andorfer Feuerwehren alle aktiven Neumitglieder mit einem aus eigener Tasche finanzierten Helm bedachte.
Bei den Beförderungen und Ehrungen gab es heuer Hochbetrieb: 2 Feuerwehrjugendleistungsabzeichen, 11 Beförderungen, 3 Dienstjubiläen sowie 4 Bezirks-Verdienstmedaillen standen auf dem Programm. Höhepunkt war allerdings die Verleihung des Bundesverdienstzeichens 3. Stufe an den verdienten Ehren-Kommandanten Karl Feichtner, der der Feuerwehr Andorf über viele Jahre hinweg vorstand und wesentlichen Anteil an der erfolgreichen Entwicklung der Wehr hatte. Neben seinen Kameraden freuten sich Bezirks-Kommandant Alfred Deschberger und Abschnitts-Kommandant Norbert Haidinger mit ihm über die nicht alltägliche Ehrung.
Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold:
Rene Jungwirth, Lukas Badegruber
Angelobungen:
Günther Badegruber, Jürgen Sallaberger, Manuel Kasbauer, Rene Jungwirth
Beförderungen:
Christian Himsl (OBM), Martin Lehner (OBM), Peter Ortbauer (OBM), David Kargl (LM), Christian Hauzinger (LM), Thomas Ortbauer(LM), Johann Hellauer (BM), Kerstin Zauner(OFM), Stefan Klaffenböck (HFM), Simone Achleitner (OFM), Christian Ortbauer (HFM)
Dienstjubiläen:
Markus Stelzhammer (25 Jahre), Peter Ortbauer (25 Jahre), Johann Spreitzer (50 Jahre)
Bezirks-Verdienstmedaillen:
Martin Ortbauer (Stufe I - Gold), Christoph Schaschinger (Stufe III - Bronze), Harald Hölzl (Stufe I - Gold), Gerhard Kreinecker (Stufe III - Bronze)
Bundes-Verdienstzeichen:
Karl Feichtner (Stufe III - Bronze)

 

NEU ! 

Zeitschrift

Im Einsatz 

Jahr 2017

Jahresbericht-2017

Einsätze LFK OÖ

Einsätze der Feuerwehren in Oberösterreich

Polizei Pressemeldungen OOE

Wasserstände Pram und Zubringer

Aufruf an alle!
Die Freiwillige Feuerwehr Andorf sucht jedwede Dokumente bzw. Dinge aus früheren Zeiten, welche einen Bezug zur Feuerwehr Andorf aufweisen. Leihgaben wären ebenso erwünscht.