Ausbildungsplan 2019

Ausbildungsplan 2014

675597
HeuteHeute372
Dieser MonatDieser Monat8633
Alle Besucher seit 14.01.2014 Alle Besucher seit 14.01.2014 675597
Höchster Besuchertag _ 21.05.2019 : 1134
Registrierte Benutzer 0
Gäste 29
Besucher
96
Beiträge
1185

Kamerad Sperz Hans feiert 60. Geburtstag - 27. August 2011

Anlässlich seines 60-igsten Geburtstages am 24. August, lud Kamerad Johann Sperz am Samstag, den 27. August 2011 das Kommando und mehrere Kameraden der Feuerwehr Andorf in das Gewerkschaftsheim ein. Kommandant Karl Feichtner gratulierte dem Jubilar im Namen aller Kameraden und wünschte weiterhin viel Gesundheit. Als kleines Dankeschön wurde eine Uhr überreicht und letztlich auf den Jubilar angestoßen.

Ferienpassaktion - Samstag 20. August 2011

Einmal für einen Tag Feuerwehrmann sein, hieß es wieder am Samstag den 20. August im Rahmen der Andorfer Ferienpassaktion. Mit voller Begeisterung hatten sich wieder zahlreiche Kinder eingefunden und kam der Spaß dabei nicht zu kurz. Vom Löschen, über das Tragen der Feuerwehrausrüstung, bis zur Dokumentation eines echten Feuerwehreinsatzes, konnten die Kids einmal richtig in den Feuerwehralltag hineinschnuppern. Die Fahrt mit dem Feuerwehrauto bildet natürlich jedes Jahr einen der Höhepunkte dieser Veranstaltung. Mit einem Eis, einer Anerkennungsurkunde als bleibende Erinnerung an diesen Tag und vielen Eindrücken, kehrten die Kinder wieder zurück zur ihren Eltern. Wir sagen noch einmal Danke, für eure zahlreiche Teilnahme, bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heißt, „Ich werde einmal Feuerwehrmann“.

Radwanderung  14. August 2011

Zum alljährlichen Radwandertag brachen wir am Sonntag, den 14. August wieder auf. Unser Tourenguide Lehner Hans hatte wieder ein schöne Strecke zusammengestellt und nebenbei auch für perfektes Wetter gesorgt. So ging es nachmittags vom Feuerwehrhaus ausgehend, über Ranseredt, Maad nach Laufenbach, wo wir eine kurze Rast einlegten. Danach fuhren wir weiter über Bachschwölln, Inding, Antersham wieder zurück nach Andorf. Den Abschluss fand dieser gemütliche Ausflug beim Gewerkschaftsheim, wo wir noch das Grillfest besuchten und uns stärkten.

 

Landesbewerb in Andorf - 7. bis 9. Juli 2011

Die Bewerbe sind zu Ende und eine großartige Veranstaltung ist Geschichte. Für drei Tage, genauer vom Donnerstag, den 7. Juli 2011, bis Samstag, den 9. Juli 2011, war die Gemeinde Andorf das Feuerwehrmekka von Oberösterreich. Alle Verantwortlichen haben großartige Arbeit geleistet, um den vielen Besuchern und Teilnehmern die besten Rahmenbedingungen zu bieten. An alle verantwortlichen Kameraden, Teilnehmer und fleißige Helfer noch einmal ein herzliches Dankeschön für diese wunderschöne Veranstaltung. Bis zum nächsten Jahr, bei den Landesbewerben 2012 in Braunau am Inn.

Übungsrodeo - 10. Mai 2011

Eine Besonderheit ließ sich unser Übungsbeauftragter Christian Himsl für eine unserer Dienstagübungen am 10. Mai 2011 einfallen. Ein sogenanntes Übungsrodeo. Dabei musste eine jede Mannschaft eine vorgegebene Aufgabe ziehen und diesen angenommenen Einsatz vom Aufbau der Gerätschaften, bis zur Durchführung der erforderlichen Maßnahmen abwickeln. Eine lustige, aber dennoch lehrreiche Übung, der etwas anderen Art.

Segnung Kleinlöschfahrzeug - 6. Mai 2011

Im Rahmen des Florianiamtes fand am 6. Mai 2011 die Segnung des neuen Kleinlöschfahrzeuges (KLF-A) statt. Flankiert von den vier Andorfer Feuerwehren nahm Pfarrer Mag. Erwin Kalteis die Segnung vor. Das neue Fahrzeug, das bereits im Dezember des Vorjahres in den Dienst gestellt wurde, kann sowohl für den Brandeinsatz, als auch für den technischen Einsatz herangezogen werden.

Maifest - 1. Mai 2011

Auch heuer, wie alljährlich, veranstaltete die Feuerwehr Andorf das bereits zur Tradition gewordene Maifest, am Sonntag, den 1. Mai. Wie in den Jahren zuvor, kamen auch heuer wieder viele Besucher aus Andorf und den umliegenden Gemeinden. Auch der Wettergott zeigte Einsicht und entgegen der Prognosen begann es erst am Nachmittag richtig zu regnen. Zu diesem Zeitpunkt waren aber bereits alles Besucher besten versorgt und konnten die im Freien verbliebenen Gäste die freigewordenen Plätze in der Halle nützen. So fand das Fest, wie alljährlich, unter der musikalischen Umrahmung von unserem „Wick“, letztlich am späten Abend seinen Ausklang. Auf diesem Wege noch einmal allen Besuchern einen recht herzliches Dankeschön für den Besuch, insbesondere den umliegenden Feuerwehrkameraden. Der Erlös dieser Veranstaltung dient dem Ankauf neuer Gerätschaften.

Übung Technische Hilfeleistung  12. und 19. April 2011

Gleich zweimal innerhalb einer Woche wurde der Einsatz des Bergegerätes geübt. Genutzt wurde dabei die Autowracksammlung der Feuerwehr Schulleredt. So fand die erste Übung am 12. April auch gleich mit den Kameraden der Feuerwehr Schulleredt statt. Diese Kameraden verfügen zwar über keine solche Gerätschaft, aber es hat die Vergangenheit gezeigt, dass gerade tagsüber, wenn es an Einsatzkräften mangelt, geschulte Kameraden einer anderen Feuerwehr oft eine wertvolle Ergänzung sein können. So wurden eine Vielzahl an Szenarien durchgespielt und mehrere Fahrzeuge bis zu ihrer Unkenntlichkeit aufgearbeitet. Auch am zweiten Übungstermin, am 19. April, nahm eine Vielzahl an Kameraden teil und besserte ihr Wissen auf diesem Gebiet wieder einmal neu auf. Neben dem Einsatz von Spreitzer und Schere kam auch der Rettungszylinder zum Einsatz. Auch konnten sich alle teilnehmenden Kameraden von den Vorzügen des neuen Rettungsgerätes, welches erst vor kurzem in den Dienst gestellt wurde, überzeugen, weitet es doch das Einsatzgebiet noch einmal aus und erleichterte auch das Arbeiten mit dieser Gerätschaft.

Segnung der neuen Kaiserlinde  17. April 2011

Die neue Kaiserlinde wurde von den vier Andorfer Feuerwehren - im Jahr des Feuerwehrlandeswettbewerbes in Andorf - gepflanzt. Gespendet wurde der prächtige Baum vom Feuerwehrkameraden und Inhaber der Baumschule Hauer, Manfred Schlöglmann.Etwa 300 Andorfer waren der Einladung der Feuerwehren zur Segnung, am Sonntag, den 17. April, gefolgt. Aufgrund von zwei Vandalenakten musste die seinerzeit (1898), zum 50. Regierungsjubiläum von Kaiser Franz Josef, von der damaligen Feuerwehr und vom Andorfer Ortsvorsteher, gepflanzte Linde, aus Sicherheitsgründen gefällt werden und verschwand damit eines der Wahrzeichen von Andorf.Mit den Worten, „Möge die neue Kaiserlinde als Baum des Friedens mit Gottes Segen wieder zu einem mächtigen Wahrzeichen für den Markt Andorf werden“, schloss Pfarrer Mag. Erwin Kalteis die Segnung des gepflanzten Baumes. Kommandant Karl Feichtner enthüllte gemeinsam mit den Kommandanten der Andorfer Wehren, Stefan Danninger, Josef Hatzmann und Norbert Haidinger eine Gedenktafel für die neue Kaiserlinde und Mundartdichter Rudolf Hainzl trug „Mei Anöf“,von Ernestine Hanl vor.Wollen wir hoffen, dass die gepflanzte Linde in geraumer Zeit wieder von weitem als eines der Andorfer Wahrzeichen in das Auge sticht, auch in Erinnerung an die Großveranstaltung, dem Feuerwehrlandesbewerb 2011. 

Übergabe neues Rettungsgerät - 29. März 2011

Seitens der Österreichischen Bundesbahnen wurden auch heuer wieder Schwerpunktgerätschaften an die Feuerwehren von Oberösterreich ausgelagert. So durfte sich auch die Feuerwehr Andorf über ein Rettungsgerät der neuesten Baureihe der Firma Weber freuen, welches verlagert wurde. In einem kleinen Festakt wurde das Gerät am Dienstag, den 29. März 2011 von einer Abordnung an Kameraden beim Landesfeuerwehrkommando in Empfang genommen. Das neue Bergegerät, samt Rettungszylinder ersetzt nun endlich das weit über 30 Jahre alte Rettungsgerät, das damals eines der ersten im Bezirk war und seinerzeit aus der Kameradschaftskasse angekauft wurde.

Grundausbildung 5. bis 19. März 2011

Auch heuer wurde die Grundausbildung der vier Andorfer Feuerwehren wieder gemeinsam durchgeführt. In der Zeit von 5. bis 19. März wurde den jungen Kameraden viel Wissen rund um das Feuerwehrwesen vermittelt. Angefangen von grundlegenden Kenntnissen, bis hin zum Löschangriff lernten die Teilnehmer alles von Grund auf. Bestens vorbereitet können sie nun den stattfindenden Truppführerlehrgang in Taufkirchen besuchen.

Jahresvollversammlung - 4. März 2011

Zur Jahreshauptversammlung hatte die Feuerwehr Andorf am Freitag, den 4. März 2011 in das Landgasthaus Bauböck in Andorf geladen. Zahlreiche Ehrengäste folgten der Einladung und konnten von Kommandant HBI Karl Feichtner dazu begrüßt werden. Auf ein arbeits-, und einsatzreiches Jahr 2010 blickte die Feuerwehr Andorf noch einmal zurück. Zwar waren, mit 70 technischen Einsätzen und 13 Brandeinsätzen, die Einsatzzahlen etwas rückläufig, aber was die Schwere dieser Einsätze betraf, so musste auf ein Jahr zurück geschaut werden, wie es noch nie dagewesen war. 5 Verkehrstote alleine auf den Andorfer Straßen, bei denen die Feuerwehr nur mehr die traurige Aufgabe hatte, die Toten zu bergen, ließen die Kameraden an die Grenzen der Belastbarkeit gehen.Aber es konnte auch 1 Menschenleben gerettet werden und Sachwerte in der Höhe von über 500.000 Euro vor Schaden bewahrt werden. Über 9.000 freiwillige Stunden mussten dafür insgesamt aufgewendet werden.Bürgermeister Peter Pichler, sowie Abschnittskommandant OBR Alfred Deschberger würdigten die erbrachten Leistungen ihn ihren Reden noch einmal. Auch die Vertreter der Polizei und des Roten Kreuzes bedankten sich in ihren Worten für die Unterstützung und außerordentlich gute Zusammenarbeit.
3 Kameraden konnten letztlich bei der Vollversammlung angelobt werden und 7 Kameraden wurde eine Beförderung zuteil. Kamerad Johann Staudinger erhielt die Feuerwehrverdienstmedaille für 50 Jahre im Dienste der Feuerwehr Andorf.Auch der bevorstehende Landesbewerb 2011 in Andorf war natürlich Thema der Jahresvollversammlung und läuft ja die Vorbereitungen dazu bereits auf Hochtouren. 

Schifahrt nach St. Vigil - 27. - 30. Jänner 2011

Von Donnerstag, den 27. Jänner, bis Sonntag den 30. Jänner 2011 machte sich wieder eine Gruppe der Feuerwehr Andorf zu unseren Feuerwehrfreunden in die Südtiroler Dolomiten, genauer nach St. Vigil, auf. Bei herrlich schönem Wetter konnte über die wunderschönen Pisten, in dieser einzigartigen Gebirgslandschaft, gewedelt werden. Natürlich durfte der eine oder andere Einkehrschwung dabei nicht fehlen. Auch unserer Virgiler Feuerwehrkameraden waren natürlich dabei und am Abend wurde die eine oder andere Erinnerung ausgetauscht, bzw. über die Feuerwehr „fachgesimpelt“. Da war es auch nicht verwunderlich, dass einige Kameraden nur wenige Stunden Schlaf abbekamen.

Feuerwehr Andorf auch im Jahr 2010 oftmals im Einsatz

Ein einsatzreiches Jahr 2010 liegt hinter der Feuerwehr Andorf. Zwar war die Zahl der Einsätze, wie im gesamten Bezirk, etwas rückläufig, aber was die Schwere der Einsätze betrifft, so hat die Feuerwehr Andorf ein Einsatzjahr hinter sich, das sich hoffentlich niemals mehr wiederholen wird. 70 technische Einsätze und 13 Brandeinsätze schlugen sich im Jahr 2010 zu Buche. Das bedeutete durchschnittlich jeden 4. Tag einen Einsatz im Dienste der Allgemeinheit. Bei den Einsätzen konnte ein Menschenleben gerettet werden und Sachwerte in einer Höhe von über 500.000 Euro vor Schaden bewahrt werden. Aber leider nicht immer konnte Leben gerettet werden oder Sachwerte vor Schaden bewahrt werden. Wie eingangs angeführt, war das Einsatzjahr 2010 ein noch nie dagewesenes. Insgesamt 5 Verkehrstote allein auf den Andorfer Straßen im abgelaufenen Jahr, wo die Feuerwehr nur mehr die traurige Aufgabe hatte, die Toten zu bergen, wie der schreckliche Unfall Ende Mai 2010 in Winteraigen, der eine ganze Familie aus Kopfing auf die Sekunde auslöschte. Aber auch der Tod eines ganz jungen Altschwendters und der getötete Polizeibeamte aus Kirchberg ließen die Kameraden an die Grenzen der Belastbarkeit gehen. Hier haben die Fakten mehr Aussagekraft, als jedes weitere Wort. Aber auch eine Vielzahl weiterer Verkehrsunfälle, bei denen die Opfer zumeist schwer oder schwerst verletzt gerettet werden mussten, sowie ein Großbrand in einem neuen Betriebsgebäude in Basling forderten den ganzen Einsatz jedes einzelnen Kameraden. Aber auch sonst spannte sich der Bogen an Einsätzen weit, vom ausgelaufenen Mineralöl, über das Entfernen eines Wespennestes, bis hin zur Wasserversorgung, um hier nur noch auszugsweise einige Tätigkeiten zu nennen. Auf diesem Wege allen Kameraden noch einmal einen aufrichtigen Dank für diese enorme Freiwilligkeit, trotz der nicht immer leichten Aufgabenstellungen.

Der alljährliche Jahresabschluss fand auch heuer wiederum am Mittwoch, den 29. Dezember im Gasthaus „Quetschn“ statt. Zahlreiche Kameraden waren mit ihren Partnerinnen der Einladung gefolgt und ließ man mit einem guten Essen das Feuerwehrjahr 2010 ausklingen.

NEU!

Zeitschrift

Im Einsatz 

Jahr 2018

FFA Jahresbericht 2018 WEB 2

Einsätze der FF Andorf 

Polizei Pressemeldungen OOE

Wasserstände Pram und Zubringer

Aufruf an alle!
Die Freiwillige Feuerwehr Andorf sucht jedwede Dokumente bzw. Dinge aus früheren Zeiten, welche einen Bezug zur Feuerwehr Andorf aufweisen. Leihgaben wären ebenso erwünscht.